Archiv der Kategorie: Allgemein

Jenaplan-Schule – Blick Richtung Vielfalt

Eine Schülergruppe der Jenaplan-Schule Jena besuchte die Gesamtschule Emschertal in Duisburg. Dabei entdeckten sechs Schüler*innen einen, ihnen unbekanntes Schulsystem. Somit konnten sie viele neue Ideen, Erfahrungen und Eindrücke für die Gestaltung des eigenen Schulalltags mitnehmen. Außerdem entdeckten sie einige markante Attraktionen des Ruhrpotts, wie zum Beispiel den Landschaftspark in Duisburg oder den Zollverein in Essen. Durch die Reise entstanden Kontakte und Freundschaften, die zur Weiterentwicklung beider Schulen beitragen werden. 

 

Jenaplan-Schule – Ein Traum vom Glück

Die Ferien sind zu Ende. Für den 15jährigen Leo beginnt wieder der Schulalltag. Mit offenen Augen träumend, entzieht er sich der Realität. Doch diesmal ist alles anders. Die neue Mitschülerin Jessica beeindruckt ihn. Leo verlässt seine Traumwelt, um ihr näher zu sein. Er begibt sich in eine Wirklichkeit, in der es ihm kaum möglich ist, sich selbst zu spüren. Die Ebenen von Traum und  Wirklichkeit verschwimmen. Auf der Suche nach Glück stellt sich die Frage nach dem eigenen Selbst unausweichlich…

Diesen Film wollen die Schüler zu Filmfestivals einreichen.

Lobdeburgschule – Vorurteile Migration – was unterscheidet uns wirklich

Basierend auf der Schulpartnerschaft zwischen der Lobdeburgschule Jena und dem Instituto Juan XXIII aus Nicaragua soll im Jahr 2019 ein dreiwöchiger Austausch stattfinden. Eine Gruppe von sechs nicaraguanischen Schülern wird in Jena betreut werden. Alle Schüler erhalten die Möglichkeit unser Land, unsere Kultur und unsere Geschichte mit den Austauschschülern zu teilen und gleichzeitig die  Spanischkenntnisse auf die Probe zu stellen. Es werden gemeinsame  Ausflüge, Koch-und Spielabende sowie ein Theaterprojekt geplant und durchgeführt.

 

Kaladeiskop-Schule – Wissensdurst

Die Kaleidoskopschule in Jena hat eine Patenschaft mit einer Schule in San Marcos in Nicaragua aufgebaut, für die mehrfach schon Geld für notwenige Investitionen gespendet wurde. In diesem Jahr wollen Schüler und Lehrer durch persönliches Kennenlernen die Schulpartnerschaft festigen.

Deutsche und Nicaraguanische Schüler sollen sich bei diesem ersten Besuch in Jena persönlich kennen lernen. Sie sollen die Lebenssituation , den Schulalltag und die Familien ihrer deutschen Freunde erleben können. Sie werden über die Lebens- und Lernsituationen in ihrer Heimat berichten. Das Reisetagebuch, welches während des Aufenthaltes geschrieben wird, soll auch wichtige Informationen enthalten, wie die Schulpartnerschaft noch lebendiger gestaltet werden kann.

Angergymnasium Jena Workshop „Robotik-Projekt“

Im Rahmen der Seminarfacharbeit zum Thema „Von der Theorie zur Praxis- Bau eines Roboters mit Anwendung naturwissenschaftlichen Wissens und Implementierung in einen pädagogischen Projektleitfaden“ möchten Schüler des Angergymnasium Jena, ein Robotikprojekt in der Projektwoche am Schuljahresende veranstalten. Die Workshops, die von Schülern der elften Klasse vorbereitet und durchgeführt werden, haben das Ziel, interessierten Schülern der siebten bis elften Klasse die Mechatronik nahe zu bringen. Inhalt des Workshops ist, dass jeder teilnehmende Schüler seinen eigenen Roboter baut und programmiert. Dieser wird ein ferngesteuertes Fahrzeug sein. Zur Informationsübermittlung werden kleine Filmchen gedreht und ein Projektleitfaden erstellt. Die Roboter bleiben in der Schule. Sie lassen sich problemlos wieder in ihre Einzelteile zerlegen und sind so immer wieder verwendbar.

Gemeinschaftsschule Wenigenjena „Schüler-Fliesen-Wand“

Direkt im Foyer am Haupteingang der Gemeinschaftsschule Wenigenjena soll die „Schüler-Fliesen-Wand“ entstehen. Schon seit langem besteht seitens der Schule der Wunsch, dass sich alle SchülerInnen mit einer selbst gestalteten Keramikfliese in der Schule verewigen können. Um diese Idee professionell umsetzen zu können, konnte die Keramikkünstlerin Susanne Worschech, die den Bereich Keramik/Plastik an der Musik- und Kunstschule Jena leitet, gewonnen werden. Mit Ihr gemeinsam wurde seit Sommer 2017 eine Pilotphase in Kooperation mit der Musik- und Kunstschule gestartet. Dabei wurden aus den Klassenstufen 5-8 Multiplikatoren ausgebildet, die zukünftig den SchülerInnen bei der Gestaltung ihrer Fliese helfen sollen. In der zweiten Projektphase von April bis Juni 2018 wird eine 7. Klasse im wöchentlichen Rhythmus des Praxis-und Projekttages in zwei künstlerischen Arbeitsgruppen an der Musik- und Kunstschule gefördert. Dabei werden mit der Künstlerin die Keramikentwürfe der Fliesen umgesetzt. Damit können im Schuljahr 2018/2019 insgesamt sieben Klassen am Projekt teilnehmen, was insgesamt die Entstehung von 170 Fliesen für die Gestaltung des Schulneubaus bedeuten würde. Die Finanzierung der Personalkosten wird durch die ECO-Schulstiftung unterstützt.

Jenaplan-Schule – Hospitationsprogramm „Blick über den Zaun“

„Blick über den Zaun“ ist ein deutschlandweiter Verbund reformpädagogisch engagierter Schulen, der seit fast zwanzig Jahren besteht. VertreterInnen der Schulen besuchen sich gegenseitig, organisieren gemeinsame Arbeitstreffen und Tagungen. SchülerInnen der Jenaplanschule informieren sich bei SchülerInnen anderer Schulen über innovative Projekte und Konzepte, tauschen sich aus, lernen von deren Ideen und Erfahrungen, um diese wiederum an ihre eigene Schule zu tragen und umzusetzen.

Jenaplan-Schule – Schüleraustausch mit Werkstattschule in Rostock

Vom 15. bis 19. Juli 2017 besuchten zehn SchülerInnen die Werkstattschule in Rostock, um etwas über neue Schulstrukturen und Möglichkeiten des Lernen zu erfahren, Menschen kennen zu lernen und den Horizont zu erweitern. Die Idee für diesen Austausch hat sich über das Netzwerk “Blick Richtung Vielfalt“ ergeben. Das Hospitationsprogramm wurde gemeinsam mit den SchülerInnen in Rostock entwickelt. Die wichtigsten Programmpunkte waren die Hospitationen in den Unterrichtsstunden, das Kennenlernen des Schulkonzeptes sowie weitere inner- und außerschulichen Aktivitäten. In Workshops wurden Erfahrungen ausgetauscht sowie die Entwicklung von schulübergreifenden Ideen und die Etablierung von Konzepten anderer Schulen für die eigene Bildungsstätte diskutiert, um eine Verbesserung des Lernumfeldes zu erreichen.

Schülercafe der Kaleidoskop-Schule unterstützt ein Patenkind in Nicaragua

Beim Schüleraustausch mit der Partnerschule in Nicaragua lernten wir viele tolle Schüler kennen. Dabei kamen wir auf die Idee und hatten den Wunsch einen Schüler als Patenkind zu unterstützen . Das Eine-Welt-Haus in Jena und deren Partner Aprodim haben anschließend speziell nach einem Schüler an unserer Partnerschule gesucht und zwei gefunden. Uns ist es besonders wichtig, dass diese Schüler eine Chance auf gute Bildung bekommen und in Zukunft eine Perspektive zu haben. Die Finanzierung für ein Schuljahr wird durch die Schülerfirma und die ECO-Schulstiftung übernommen.

Jenaplan-Schule betreut Schüler der Partnerschule aus Nicaragua

Der Schüleraustausch mit der Partnerschule in Nicaragua ist seit vielen Jahren ein zentralesMittel, um die jeweils anderen Schüler kennenzulernen, mit ihnen ins Gespräch zu kommen, neue Projekte zu planen und die Partnerschaft lebendig zu halten. In diesem Jahr erhielten unsere nicaraguanischen Partnerschüler die Möglichkeit nach Jena zu kommen und mit uns gemeinsam das Land und die Kultur kennenzulernen. Im Programm der diesjährigen Reise stand vor allem das Thema “Wie Leben gelingt” im Mittelpunkt. In Workshops, Ausflügen und Exkursionen beschäftigten wir uns ganz persönlich mit den Schülern, nämlich mit ihren (und auch unseren) Vorstellungen vom Leben und ihren Träumen und Zielen.Ein Englischsprachkurs fand statt und die Gestaltung eines mehrsprachigen Wörterbuchs, für eine gute Kommunikationsmöglichkeit, wurde erstellt.